Blog

Ich hatte eigentlich nach einem klassischen Sencha Ausschau gehalten und entschied mich dann doch für den Kauf von diesem etwas exklusiveren Tamaryokucha-Tee aus der Präfektur Saga, Süd-Japan. Tamaryokucha ist eine japanische Spezialität, die vor der Ernte noch intensiv beschattet wird. Auch bekannt unter dem Namen “Guricha”, hat einen sehr milden Geschmack, der an Gras und Spinat erinnert.

Weiterlesen

Dieser Tee stammt aus der Präfektur Kagoshima, einem Anbaugebiet auf der Südinsel Kyushu. Zum Anbau verwendet wird die Teepflanze Yabukita. (Sencha-Tees werden meistens aus Yabukita hergestellt). Gibt eine sehr helle, gelbliche Tasse. Im Gegensatz zum Tamaryokucha Tee ist der Sencha Yabukita etwas leichter im Geschmack, weniger spinatig und mehr nach Heu schmeckend. Man muss ihn auch etwas länger ziehen lassen, (ca. 45 Sekunden) so dass sich die Aromen gut entfalten können. Auch würde ich einen Aufguss bei ca. 60 Grad…

Weiterlesen

Nach dem Teeseminar, dass ich letzte Woche besuchte, war mir klar, dass ich unbedingt eine dieser kleinen Glaskännchen benötige. Der Grund? Bisher trank ich meine japanischen Grüntees schon aus dem dafür geeigneten Tonkännchen, allerdings fehlte mir immer noch etwas für meine Kräuter- und Schwarztees. Denn ich hatte bereits gelernt, dass das Tonkännchen die Duftnoten des Schwarztees so sehr aufnehmen würde, dass es fortan die feineren Geschmacksnoten des grünen Tees verfälschen würde.

Weiterlesen

Heute in der Stadt war ich auf der Suche nach einem neuen Grüntee für meinen morgendlichen ‘Hallo-wach-Kick’. Ich liebe es, für solch eine Suche zum Gewürz- und Teehaus Schnorr zu gehen, denn die Beratung ist einfach erstklassig! Ich bin immer wieder begeistert, wenn ich den Laden betrete. Von außen betrachtet, wirkt er eher wie eine Mischung aus Tante Emma Laden und Asia-Shop. Wenn man eintritt, ist man erst einmal ziemlich erschlagen von all den Gewürzen, Tees, Töpfen, Tässchen und den…

Weiterlesen

52/52